Mietrichtwert Anhebung

Mietrichtwerte in Österreich ab 1.4.2021

1 Minute Lesezeit (144 Wörter)

Aufgrund der Corona-Epidemie und der damit einhergehenden wirtschaftlichen Auswirkungen wird es zum 1.4.2021 keine Mietpreisindex-Erhöhung geben. Urprünglich war geplant, die Richtwertmieten um 3,01% zu erhöhen. 

Hatte ein Aussetzen der Erhöhung des Mietrichtwerts Anfangs nur die SPÖ sowie die Grünen gefordert, ist letztendlich auch die ÖVP dafür. Eine weitere finanzielle Belastung für Familien soll verhindert werden. Die Anpassung wurde um ein Jahr verschoben, somit steht die nächste Erhöhung des Richtwerts mit 1.4.2022 ins Haus.

Es gelten weiterhin die Werte von 2019: Die Mietrichtwerte wurden zuletzt mit 1.4.2019 in Österreich angehoben. Dies betrifft alle Mieter, die in Altbauten wohnen - somit circa 300.000 Wohnungen in Österreich. Die letzte Indexanpassung davor fand im April 2017 statt.

Die aktuellen Mietrichtwerte nach Bundesland:

  • Bugendland: 5,30€ (+4,13%)
  • Wien: 5,81€ (+4,12%)
  • Niederösterreich: 5,96€ (+4,20%)
  • Oberösterreich: 6,29€ (+3,97%)
  • Kärnten: 6,80€ (+4,13%)
  • Tirol: 7,09€ (+4,11%)
  • Steiermark: 8,02€ (+4,16%)
  • Salzburg: 8,03€ (+4,15%)
  • Vorarlberg: 8,92€ (+4,08%)

 

Kommentare 1

Gäste - Hans am Dienstag, 13. Oktober 2020 11:04

Danke für den Überblick!

Danke für den Überblick!
Gäste
Montag, 10. Mai 2021

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.prop.id/