3 Minuten Lesezeit (693 Wörter)

Zuverlässige Mieter gesucht

Zuverlässige Mieter

Wer eine schöne Wohnung in toller Lage vermieten will, wird in der Regel keine Probleme haben, gute Mieter dafür zu finden, denn die Zahl der Bewerber ist groß.

Umso schwieriger ist es aber für die vielen Wohnungsinteressenten, den Vermieter davon zu überzeugen, dass gerade sie zuverlässige Mieter sind. Häufig haben Vermieter schon schlechte Erfahrungen mit anderen Mietern gemacht und sind daher besonders vorsichtig. Sympathie alleine reicht deshalb nicht mehr aus.

  • schöne Wohnungen sind heiß umkämpft
  • Vermieter sind skeptisch, gute Mieter zu finden


​Die besten Kandidaten: Kinderloser Handwerker mit Hundeallergie?


Im Rahmen einer Umfrage von Immobilienscout24 im Jahre 2012 wurden Vermieter dazu befragt, wer den zuverlässige Mieter sind. 

Das wichtigste Kriterium ist erwartungsgemäß ein geregeltes Einkommen.
Besonders beliebt sind demnach kinderlose Paare, von denen man annimmt, dass sie als Doppelverdiener mit wenigen Verpflichtungen wohl keine Probleme haben dürften, die Miete pünktlich zu überweisen. Auch Beamte, Angestellte und Rentner stehen hoch im Kurs, weil sie augenscheinlich ein geregeltes Einkommen haben.
Geht es nach Berufsgruppen, haben Handwerker geradezu exzellente Chancen. Für Vermieter ist es einfach praktisch, wenn Mieter kleine Reparaturen und Renovierungen selbst erledigen können.

  • Vermieterumfrage: geregeltes Einkommen am wichtigsten
  • kinderlose Paare, Beamte, Angestellte und Rentner sehr beliebt
  • Handwerker haben ausgezeichnete Chancen 


Unbeliebte Mietinteressenten


Wenig beliebt und nicht so sehr als zuverlässige Mieter angesehen sind hingegen Künstler und Studenten, und noch unbeliebter sind Wohngemeinschaften. Wer raucht oder ein Haustier besitzt, wird es ebenfalls schwer haben, den Vermieter von sich zu überzeugen. Auf eine umfangreiche Sanierung nach dem Mieterauszug möchte er lieber verzichten.

Geradezu dramatisch ist die Situation für Alleinerziehende und Arbeitslose: Sie leben an der Armutsgrenze und geraten schnell in die Lage, die Miete nicht regelmäßig zahlen zu können. Vermieter wollen dieses Risiko nicht eingehen. Nur selten findet sich ein Vermieter, dem es ein Anliegen ist, Menschen in einer Notlage zu helfen. Einige Sozialeinrichtungen treten daher selbst als Mieter auf und garantieren auf diese Weise regelmäßige Mietzahlungen. Sie vergeben diese Wohnungen dann intern an bedürftige Personen.

Überraschend oft achten Vermieter übrigens auch darauf, ob der neue Mieter gut zu den übrigen Hausbewohnern passt. Absehbare Konflikte belasten schließlich auch den Vermieter.

  • wenig beliebt: Künstler, Studenten und Wohngemeinschaften, Raucher und Haustierhalter
  • fast chancenlos: Alleinerziehende und Arbeitslose
  • Vermieter achten meist darauf, dass neue Mieter zur Hausgemeinschaft passen

So klappt es mit der Traumwohnung


Wer seine Traumwohnung entdeckt hat und sich einen Vorsprung gegenüber seinen Mitbewerbern verschaffen möchte, sollte diese Tipps beherzigen:


--> Der erste Eindruck ist nach wie vor sehr wichtig: Wer gepflegt und freundlich auftritt, hat es entschieden leichter, die Sympathie des Vermieters zu gewinnen. Nörgeln und Feilschen sollte man besser bleiben lassen.
--> Schon zum ersten Besichtigungstermin einen Gehaltsnachweis und eine Bonitätsauskunft mitzubringen. Das mag vielleicht ein bisschen seltsam erscheinen, hat aber enorme Wirkung!
--> Wer zusätzlich eine Bestätigung seines derzeitigen Vermieters vorlegen kann, dass keine Mietschulden bestehen, wird wohl sofort in die engere Auswahl kommen.
--> Noch bevor man sich um eine Wohnung bewirbt: Es lohnt sich, das eigene Image auf den Sozialen Online-Plattformen etwas aufzubessern und verräterische Fotos oder Kommentare zu löschen. Ähnlich wie die meisten Arbeitgeber googeln auch viele Vermieter nach dem Namen der Bewerber.

  • auf sympathischen ersten Eindruck achten
  • mit Gehaltsnachweis und Bonitätsauskunft zur Erstbesichtigung
  • Bestätigung des aktuellen Vermieters einholen, dass keine Mietschulden bestehen
  • Vermieter googeln nach Namen: Eigenes Social Media-Präsenz prüfen und verbessern!


Ehrlich bleiben und kreativ nach Lösungen suchen


Besonders gewiefte Mietinteressenten inszenieren ihren Auftritt sehr gekonnt: Sie geben vor, der perfekte Mieter zu sein und verstehen es, dem Vermieter genau das zu sagen, was er hören will um sich selbst als zuverlässige Mieter zu präsentieren. Mit der Wahrheit nehmen sie es dabei nicht so genau. Diese Strategie ist nicht zu empfehlen, denn spätestens wenn der Vermieter schriftliche Beweise verlangt, fliegt der Schwindel auf.

Wer Zweifel hat, ob sein Einkommen hoch genug ist, kann seine Chancen beispielsweise durch eine Bankgarantie oder ein deponiertes Sparbuch von Oma erhöhen. Die größte Angst des Vermieters ist schließlich, dass er seine Miete nicht bekommt.
Mit etwas Kreativität klappt es auch auf ganz legalem Weg, den Vermieter von sich zu überzeugen und schon bald die neue Traumwohnung zu beziehen.

  • sich nicht in Unwahrheiten verstricken, um sich als idealer Mieter zu präsentieren
  • eigene Chancen durch zusätzliche Sicherheiten erhöhen

7
Leerstand von Immobilien
Kategorie-Mietzins und Richtwert-Mietzins
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Samstag, 19. September 2020

By accepting you will be accessing a service provided by a third-party external to https://www.prop.id/