4 Minuten Lesezeit (821 Wörter)

7 Tipps: mit einem Mietgesuch zur Traum-Mietwohnung!

Mietgesuch


Eine passende Mietwohnung zu finden, ist nicht so einfach. Ein Mietgesuch kann Dir dabei helfen!

Oft ist die Wohnung bereits vergeben, wenn Du Dich auf ein Inserat meldest.

Die Konkurrenz ist hoch. Meist melden sich viele Interessenten auf ein Inserat. Wohnungs-Anbieter können aus einem Pool von möglichen Mietern wählen.

Wir haben ein paar Tipps für Dich, wie Du schneller an eine Mietwohnung gelangst:

Nämlich mit Social Media, eMail oder Kleinanzeigen und einem Mietgesuch – Deinem persönlichen Mieterprofil bzw. Mietwunsch:

Auf miet.ID suchen Vermieter und Makler nach passenden Mietkandidaten und wählen schon im Vorfeld potentielle Mieter aus, die sie zu einer Wohnungsbesichtigung einladen möchten. Ganz ohne Stress und Massenbesichtigungen!

Darunter befinden sich Mietobjekte vom „versteckten Mietmarkt", die noch gar nicht inseriert werden. Deine Chance, mittels eines Mietgesuchs einfach und schnell an Deine Traum-Wohnung zu gelangen!

Du hast die Wahl: lege Dein Mietgesuch an, und warte, bis Deine Traum-Wohnung Dich findet. Die passive Suche sozusagen, wenn Du keinen Druck hast, eine neue Wohnung zu finden, aber mit dem Gedanken einer schöneren Wohnung spielst.

Oder Du verhilfst Deinem Wohnungsglück auf die Sprünge durch eine aktive Bewerbung Deines Mietgesuchs: Je mehr Personen Deinen Mietwunsch sehen, desto eher wirst Du ein neues Zuhause finden!

Doch bevor du mit dem Teilen Deines Mietgesuchs beginnst - hier unsere Tipps, um das bestmögliche bei Deiner Suche rauszuholen:


1. Teile Dein Mietgesuch auf Facebook & Co


Teile Dein Mietgesuch in den sozialen Medien und Du erreichst auf einen Schlag sehr viele Personen, die vielleicht gerade davon gehört haben, dass eine für Dich passende Wohnung frei wird.

Dein Mietgesuch ist für das Teilen in den sozialen Medien optimiert. Dein persönlicher Mietwunsch, den Du in den Social Media teilen kannst, könnte so ausschauen: https://my.prop.id/beispiel. Probiere es aus!


2. Poste Deinen Mietwunsch in Kleinanzeigen


Postest Du Mietgesuche in Kleinanzeigen-Portale wie Bazar, Willhaben oder Flohmarkt? Dann poste einen Link zu Deinem Mietgesuch auf miet.ID gleich mit.

Einerseits gibst Du dem Markt volle Information über Deinen Mietwunsch und hebst Dich von anderen Mietsuchenden ab.

Andererseits werden Deine Kontaktdaten nicht automatisch mitveröffentlicht, denn nur registrierte Vermieter und Makler haben Zugriff auf Deine vollen Kontaktdaten.


3. Die eMail-Signatur - Dein kleines Helferlein


Wie viele eMails sendest Du pro Tag? Viele? Auch wenn es nur ein paar sind: Jede versandte eMail ist Dein Botschafter für Dein Anliegen und hilft Dir, Deine Traumwohnung zu finden. Es gibt immer jemanden, der von einer gerade freien Wohnung weiß. Füge einfach einen Link zu Deinem Mietgesuch in Deiner eMail-Signatur hinzu. Mache Deinen Mietwunsch bekannt. Beispiel:

Suche Wohnung, mindestens 2 Zimmer: Mehr Info unter: https://my.prop.id/beispiel

Auf diese Weise wird jede versandte oder weitergeleitete eMail zu Deinem kleinen Helferlein.


4. Nur ein vollständiges Profil ist ein gutes Profil


Beschreibe Deinen Suchwunsch kurz und knackig! Das Eingabefeld für den Titel sowie die Beschreibung Deines Mietgesuchs ist absichtlich sehr kurz gehalten.

Dies erspart Dir das Schreiben langer Romane und ermöglicht Die, den Suchwunsch mit so wenig Worten wie möglich zu präzisieren.

Wo möchtest Du zukünftig wohnen? Gib die Region, die Stadt, den Bezirk, oder auch die Nachbarschaft an, wo Du gerne wohnen möchtest. Je mehr Ortsangaben Du machst, desto eher wirst Du mit Mietangeboten „gematched" werden können.

Was machst Du beruflich? Hast Du Haustiere? Hast Du Kinder? Manche Privatvermieter. die dann im selben Haus leben, bevorzugen Mieter mit oder ohne Kinder, weil sie selber Kinder oder keine Kinder haben. Möchtest oder kannst Du eine Mieter-Selbstauskunft oder einen Bonitätsnachweis auf Wunsch des Vermieters bereitstellen?

Alles Fragen, die meist spätestens während der Besichtigung gefragt werden. Oder Du stellst diese Infos bereits im Vorfeld zusammen und ersparst Dir, dem Vermieter oder Makler viel Arbeit….


5. Keine Falschangaben


Sei ehrlich bei Deinen Angaben. Hast Du einen oder sogar mehrere Hunde? Dann gibt auch an, dass Du Haustiere hast. Spielst Du leidenschaftlich gerne die Violine? Kein Problem. Du wirst die geeignete Wohnung finden.

Vielleicht bekommst Du ja gerade deswegen ein Mietangebot? Jeder "Topf findet seinen Deckel"...

Bitte bedenke: Falsche Angaben können auch mietvertragliche Konsequenzen für Dich haben. Auch noch zu einem späteren Zeitpunkt nach Vertragsabschluss.

6. Verwende aussagekräftige Profilbilder


Achte darauf, dass Du am Bild gut zu sehen bist. Ziehst Du mit Familie oder mit Freunden ein? Dann wäre ein Gruppenbild vernünftig. Vermeide schräge Selfies aber wähle ein Foto, das ein wenig Persönlichkeit zeigt.

Eine Wohnungsbewerbung ist ähnlich einer Jobbewerbung: Ein Bild von Dir in lustiger Runde beim letzten Trinkgelage kommt nicht so gut bei Vermietern oder Maklern an. Meist warten noch andere Mietkandidaten zur Auswahl.

Letztendlich bekommst Du mit einem Mietvertrag eine Immobilie anvertraut, die auch einen hohen Wert hat.


7. Halte Deine Mietgesuch aktuell 


Haben sich Deine Such-Präferenzen geändert? Hast Du gerade einen bestimmten Bezirk für Dich entdeckt? Füge ihn zu Deiner Wunschliste hinzu und erhalte Mietangebote aus Deinem neuen Lieblings-Bezirk.

Hast Du eine neue Bleibe gefunden, stelle Dein Profil auf „inaktiv". Das Profil ist zwar nach wie vor aufrufbar, es wird aber in Suchergebnissen von Anbietern nicht mehr angezeigt. Du kannst in Deinen persönlichen Einstellungen festlegen, wie lange Deine Suche aktiv bleiben soll, bzw. die Suche jederzeit verlängern.

Viel Erfolg bei der Suche nach Deiner Traum-Wohnung!


6
Schlichter Maklervertrag oder Allein-Vermittlungsa...
Wie hoch die Maklerprovision sein darf (mit Infogr...
 

Kommentare

Derzeit gibt es keine Kommentare. Schreibe den ersten Kommentar!
Gäste
Mittwoch, 16. Oktober 2019