Immobilien-Glossar

Unser Immobilien-Glossar ist Ihr kleines Lexikon zu den wichtigsten Immobilienbegriffen. Kurz und knackig erklären wir in diesem Immobilien Lexikon / Glossar gängige Begriffe. Möchten Sie einen Immobilienbegriff zu unserem Glossar beitragen? Gerne können Sie uns eine Nachricht schicken, wir nehmen nach kurzer Prüfung den Begriff gerne in unser Immobilien-Lexikon auf:

Suche nach Begriffen
Begriff Definition
Wertsicherungsklausel

Bei dieser Vertragsbestimmung wird festgelegt, unter welchen Bedingungen zum Beispiel der Mietzins erhöht werden darf. Dies kann z.B. laufend sein, oder im Fall einer Schwellwertklausel bei Erreichen eines bestimmten Prozentsatzes eines vorher vereinbarten Indexes.

Hierbei kommt vor allem der Verbraucherpreisindex (VPI) zur Anwendung, der von der Statistik Austria errechnet und bekannt gegeben wird.

Link zur Statistik Austria

Synonyme - Indexklausel,Preisklausel
WFG

Das Wohnbauförderungsgesetz (WFG) aus dem Jahr 1984 regelt das Thema Färderungen für den Neubau von Wohnungen. Jedes Bundesland in Österreich hat hierfür seine eigenen Bestimmungen.

Synonyme - Wohnbauförderungsgesetz
WGG

Das Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetz (WGG) - gültig in der Fassung vom 1.August 2019 - regelt die Gesetzeslage für den gemeinnützigen Wohnbau und dient als Oberziel dafür, leistbaren Wohnraum für Wohnungsbedürftige zu schaffen.

Der Wohnbau erfolgt durch gemeinnützige Bauvereinigungen (GBV) - entwender in Form von Genossenschaften, Aktiengesellschaften oder einer GmbH. GBVs bauen, sanieren und verwalten Wohnungen für breite Bevölkerungsschichten.

Wohnbeihilfe

In Österreich unterschiedlich geregelt duch die jeweilige Landesregierung:

Ist der monatliche Aufwand ohne Betriebskosten sowie Heizkosten (der Wohnungsaufwand) aufgrund eines z.B. geringen Einkommens nicht leistbar, kann der Inhaber der Wohnung um Wohnbeihilfe ansuchen.

Wohnfläche

Die gesamte Fläche, die zu tatsächlichen Wohnzwecken zur Verfügung steht - also meist ein Wohnzimmer, Schlafzimmer, Küche, Bad, Toilette, Vorzimmer.

Flächen außerhalbt der Wohnung zählen nicht zur Wohnfläche - wie z.B. Kellerräume, Dachbodenabteile, Waschraum, Fahrradabstellraum oder das Stiegenhaus.

Wohngemeinschaft

Mehrere Personen, die gemeinsam in einer Wohnung leben, aber nicht miteinander verwandt, bzw. verheiratet sind bzw. nicht in Partnerschaft leben. Die Wohnkosten werden untereinander geteilt.

Vor allem unter Studenten bzw. jüngeren Leuten beliebt.

Synonyme - WG
Wohnkosten
Die Wohnkosten stellen die Gesamtkosten der Miete dar und umfassen die Nettomiete, Betriebskosten, Heizkosten und sonstige Ausgaben für Aufzug, Garage, Garten, Hobbykeller, Waschküche, Verwaltungskosten sowie Umsatzsteuer.
Synonyme - Miete
Wohnrecht

Beim Wohnrecht handelt es sich um eine sogenannte 'Dienstbarkeit', oder auch 'Servitut' genannt. Das Wohnrecht wird vom Eigentümer einer Wohnung einer bestimmten Person eingeräumt. Diese Person darf die Wohnung zu Wohnzwecken nutzen, aber nicht vermieten (dies wäre dann auch ein 'Fruchtgenussrecht'). 

Das Wohnrecht kann in das Grundbuch eingetragen werden. Der Eigentümer der Wohnung hat für die Instandhaltung der Wohnung zu sorgen.

Synonyme - Dienstbarkeit,Servitut
Wohnungs-Übergabeprotokoll

Im Wohnungs-Übergabeprotokoll wird der Zustand sowie die Ausstattung einer Mietwohnung zum Zeitpunkt der Übergabe festgehalten.

Dadurch können (Jahre später) beim Auszug Streitigkeiten zwischen Mieter und Vermieter vermieden werden, da zum Einzug genau mitprotokolliert wurde, ob bereits Schäden vorhanden waren, oder ob sich alle Räume und mitvermieteten Einrichtungsgegenstände im ordnungsgemäßen Zustand befanden.

Hier findest Du eine Vorlage Wohnungs-Übergabeprotokoll.

Synonyme - Übernahmeprotokoll
Zahlungsbefehl

Eine gerichtliche Aufforderung an einen Schuldner, eine Schuld (z.B. Miete oder Kaufpreis) binnen einer festgelegten Frist mitsamt Verzugszinsen an den Gläubiger zu zahlen, oder dagegen Einspuch zu erheben.

Wird im Mahnverfahren angewandt.

Zubau

Die Vergrößerung eines Gebäudes in der Höhe, Breite oder Länge.